Simone Niggli-Luder
23-fache OL-Weltmeisterin
navi background
Training und Erholung
Simone, 5.9.2005
Die letzte Woche war geprägt von einerseits umfangreichem Training aber auch von erholenden Momenten vorallem für den Kopf. Mit unserer Reise an den Blausee am Dienstag und den zwei folgenden Tagen auf der Bettmeralp konnten wir etwas Abstand vom Rummel gewinnen.
Der Dienstag war unser zweiter Hochzeitstag und wir feierten ihn mit einem schönen Ausflug mit Übernachtung am Blausee. Der See ist wirklich unglaublich blau, wir ihr auf dem Foto sehen könnt. Rund um den See hat es schöne Spazierwege, die teilweise an haushohen Steinen vorbeiführen, wo man ab und zu den Kopf ducken muss. Das Hotel am Blausee hat eine neue Wellness-Anlage und diese genossen wir nach dem Training in vollen Zügen: Dampfbad, Sauna, Badwannen-Garten und Hot Pot luden zum Relaxen ein. Da es am Blausee eine Forellenzucht gibt, war das Menu für den Abend natürlich klar.
Bei strahlendem Sonnenschein konnten wir die folgenden zwei Tage auf der Bettmeralp verbringen. Longjoggs, Intervalls in luftiger Höhe aber auch ein Tennismatch standen auf dem Programm. Wenn man einmal im Jahr Tennis spielt, so ist der Anfang meistens schwer, doch mit der Zeit steigerten wir uns zusehends. Das Spiel verlief ausgeglichen und spannend, doch am Schluss hatte ich mit 7:6 und 6:4 das Einsehen. Oft ging es darum, wer zuerst die Nerven verlor und mit einem Riskierschlag die Entscheidung hervorrufen wollte. Vielleicht lag die Differenz auch in Mätthu's Aufschlag, der zwar meistens über den zweiten gehen musste und somit etwas harmloser war. Doch wenn der erste Service kam, so kam er hart; leider hatte es keine Tempo-Maschine zum Messen ;-)
Am Samstag war der grosse Tag von Marie-Luce und Tom. Die Hochzeit in Murten war wunderschön, von der kirchlichen Trauung über die Seerundfahrt auf dem Murtensee bis zum schönen Hochzeitsfest am Abend. Das hübsche Brautpaar strahlte während des ganzen Tages mit der Sonne um die Wette!
Da wir in Murten bereits ein Stück näher am Jura waren, nutzten wir die Gelegenheit um am Sonntag an den Memorial Claude Marina-Lauf zu gehen. Dieser fand auf der Karte Les Fontenettes statt und war ein Leckerbissen, wie es halt nur im Jura gibt. Deshalb genoss ich den Lauf in vollen Zügen, auch wenn ich nie so richtig Freund mit der Karte wurde und immer wieder einige Suchaktionen starten musste. Aber es ging auch noch anderen so und ich wurde mir bewusst, dass ich in den letzten Läufen natürlich einen extrem hohen Kartenstandard mit höchster Aktualität gewohnt war udn somit die Flexibilität auch etwas abhanden gekommen war. Auf jeden Fall war es ein super Tag, welcher Lust auf mehr Jura-Wettkämpfe weckte...
Nun ist der Blick nach vorne zur EOM in Solothurn gerichtet, die am nächsten Sonntag stattfinden wird. Ich freue mich auf einen herausfordernden Lauf in einem interessanten Gelände. See you there!
 
« zurück
 
Hauptsponsoren
 

 
Simone Niggli-Luder
ist Botschafterin von

Bio Vision

Right to Play

Kovive

Velos für Afrika

Sativa

simone@simoneniggli.ch